BITCOIN-BROKER UND ANWENDUNGEN

 18. Januar 2022      
 Bitcoin, Krypto   

Möchten Sie in digitale Währungen investieren? Bitcoin ist hier das bekannteste Beispiel. Die Kryptowährung Bitcoin wird als alternative Währung im digitalen Raum gehandelt. Aus diesem Grund investieren auch immer mehr Händler in Bitcoin. Bevor man jedoch in Kryptowährungen investiert, sollte man den richtigen Broker finden. Schließlich spielen auch die Handelskonditionen, insbesondere die erhobenen Gebühren, eine entscheidende Rolle für die Rendite.

Um Sie bei Ihrer Wahl zu unterstützen, haben wir für Sie einen Bitcoin-Broker- und Mobile-App-Vergleich vorbereitet, der Ihnen bahnbrechende Ratschläge gibt, bei welchem Krypto Broker es sich lohnt, Bitcoin zu handeln.

WELCHE BROKER UND APPS SIND FÜR DEN BITCOIN-HANDEL GEEIGNET?

Der Kauf von Bitcoin ist auf vielen Plattformen möglich. Nur wenige bieten jedoch auch Sicherheit beim Kauf und Handel und ermöglichen den Handel mit Bitcoin zu niedrigen Gebühren. Aus diesem Grund haben wir fünf Anbieter ausgewählt, die mit der Kryptowährung Bitcoin handeln können.

WIE FUNKTIONIERT DER BITCOIN-HANDEL?

Aber wie funktioniert der Bitcoin-Handel eigentlich? Bitcoin gilt als eine lukrative Kryptowährung, die von vielen Anlegern geschätzt wird. Schließlich ist Krypto nur durch Bitcoin groß geworden, und so gilt Bitcoin auch als der bekannteste und vielversprechendste Coin der Welt unter den Kryptowährungen.

Als Alternative zu herkömmlichen Währungen kann Bitcoin durchaus ein Investitionspotenzial bieten. Allerdings sollten die Anleger die Kursbewegungen nicht unterschätzen. Bitcoins gelten als sehr volatil und daher ist der Handel mit ihnen definitiv mit einem hohen Risiko verbunden.

Diejenigen, die sich dennoch für den Handel mit Bitcoins entscheiden, können dies auf zwei Arten tun:

  • Bitcoins als CFDs handeln
  • Bitcoins tatsächlich kaufen und verkaufen

Es ist auch wichtig, an dieser Stelle zu erwähnen, dass Bitcoins niemals an einer normalen Börse gehandelt werden. Stattdessen gibt es sogenannte Bitcoin-Börsen, bei denen Sie direkt und über einen Broker investieren. Auf solchen Bitcoin-Börsen können Anleger untereinander Kryptowährungen kaufen oder kaufen.

Ich werde im Folgenden näher auf die Formen des Bitcoin-Handels eingehen.

Spekulieren auf den Preis von Bitcoin mit einem CFD-KONTRAKT

Geld in den CFD-Handel zu stecken, ist auch beim Kauf von Bitcoins möglich. Eine Handelsstrategie ist also der CFD-Handel. Mit Krypto-CFD können Händler die Preisänderung vorhersagen. Da es sich um eine Prognose und nicht um einen direkten Kauf handelt, gelten Krypto-CFDs auch nicht als Direkthandel. Stattdessen brauchen Sie ein Portfolio zum Handeln. Je nachdem, ob Sie privat oder professionell handeln, kann der Hebel für einen Krypto-Kontrakt für verschiedene Trades variieren. Für private Händler ist sie jedoch auf 1:2 begrenzt.

Um mit CFDs auf den Preis von Bitcoin zu spekulieren, ist es notwendig, eine Barzahlung als Sicherheit in einem Portfolio bei einem Broker Ihres Vertrauens zu hinterlegen. Schließlich kann es immer passieren, dass Anleger beim CFD-Handel Geld verlieren. Beim Handel mit CFDs ist daher immer eine Einzahlung erforderlich.

Sobald Sie Geld eingezahlt haben, können Sie auf den Kurs spekulieren. Vorausgesetzt, Sie gehen davon aus, dass der Preis steigen wird, kaufen Sie CFDs auf Bitcoin. Wenn Sie hingegen davon ausgehen, dass der Preis fallen wird, verkaufen Sie.

Vorhersageoptionen bieten die Möglichkeit hoher Gewinne.

Handel mit Bitcoin über eine Börse

Wie bereits erwähnt, ist es auch möglich, Bitcoin über Bitcoin-Börsen zu handeln. Hier investieren Sie nicht in CFDs, sondern kaufen und verkaufen Münzen. Bitcoin-Börsen werden auch als „Exchanges“ bezeichnet. Der Handel mit Bitcoin ist an diesen Börsen zwischen Käufern und ausschließlich online möglich.

Börsen bieten den Anlegern eine Reihe von Vorteilen. Wir haben die wichtigsten Fakten für Sie zusammengefasst:

  • Börsen bieten den Anlegern Sicherheit durch eine regulierte Plattform
  • Prozesse können automatisiert werden
  • Ein Trading Coin-Tauschpartner ist auf einer Börse schnell gefunden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Börsen wird Ihr Geld jedoch nicht an einem physischen Ort aufbewahrt. Die Börse ist eine so genannte Peer-to-Peer-Börse und damit ein direkter Handel zwischen den Nutzern.

Sie müssen sich jedoch keine Sorgen um Ihre Sicherheit machen, wenn Sie an solchen Börsen handeln wollen. Die Börse ist genauso sicher wie andere Börsen. Um sich privat zu schützen, ist es jedoch ratsam, ein Portfolio anzulegen, falls Sie dies noch nicht getan haben. Auf diese Weise minimieren Sie Ihr eigenes Risiko.

Wie erkennt man einen guten Bitcoin-Broker?

Jetzt wissen Sie, wie Sie Bitcoins handeln können und welche Bitcoin-Broker für Sie geeignet sind. Aber woran erkennt man eigentlich, ob ein Makler seriös ist oder ob man lieber die Finger von der Registrierung lassen sollte? Schließlich gibt es auch unter den Maklern schwarze Schafe. Im Allgemeinen gibt das Internet immer Aufschluss darüber, ob ein Makler seriös ist oder nicht.

So können Sie im Internet nach Referenzen suchen oder sich die Website und Angebote des Maklers genauer ansehen. Die folgenden Informationen geben einen besonders guten Einblick in die Welt der Makler und können ein Indiz für ein seriöses Maklerhaus sein:

  • Der Makler wird von einer angesehenen Aufsichtsbehörde beaufsichtigt.
  • Der Kundenservice ist gut erreichbar und überzeugt durch seine Mehrsprachigkeit
  • Die Website und die Handelsplattform sind benutzerfreundlich
  • Es gilt die Low-Cost-Struktur

Wenn diese Punkte auf der Checkliste für Sie mit Ja beantwortet werden können und somit abgehakt sind, kann der Broker auch als seriös eingestuft werden. Wir werden diese Punkte nun gemeinsam durchgehen.

Verordnung

Anhand der Regulierung des Brokers können Sie schnell erkennen, ob ein Broker seriös ist. Wenn der Makler von einer Regulierungsbehörde beaufsichtigt wird, verfügt er auch über eine Lizenznummer und ein Zertifikat der entsprechenden Institution.

Als Anleger sollten Sie immer darauf achten, dass das Zertifikat im laufenden Jahr ausgestellt wurde. Wenn dies der Fall ist, kann der Broker als seriös eingestuft werden. Die Aufsichtsbehörden stellen die Zertifikate jedes Jahr neu aus. Wenn ein Makler irgendwann die Vorschriften nicht mehr einhält, erhält er auch kein Zertifikat.

Kundenbetreuung

Neben der Regulierung ist auch die Verfügbarkeit und Freundlichkeit des Kundendienstes von entscheidender Bedeutung. Wenn ein Makler überhaupt keinen Kundendienst anbietet, kann er bereits als fragwürdig eingestuft werden. Aber auch wenn ein Broker auf der Website einen Kundenservice aufführt, dieser aber weder telefonisch noch per E-Mail erreichbar ist, kann dieser ebenfalls nicht als vertrauenswürdig bezeichnet werden.

Wann also gilt der Kundendienst als vertrauenswürdig? Ein guter Kundendienst sollte auf mindestens zwei Wegen erreichbar sein. Sie sollten immer sowohl eine Postanschrift als auch ein Kontaktformular oder einen E-Mail-Kontakt gewährleisten. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, die Kunden zu fragen, ob die Servicezeiten auf der Website des Maklers angegeben sind. Auf diese Weise können sie sich während der Geschäftszeiten direkt an den Kundendienst wenden.

Im Zeitalter des Web 2.0 ist der Kundenservice besonders überzeugend, wenn es auch eine Live-Chat-Option gibt. Dies ist jedoch eher ein Pluspunkt als ein ernst zu nehmendes Nonplusultra.

Je nachdem, aus welchem Land der Makler kommt, ist auch die Sprache des Kundendienstes entscheidend. Englisch sollte in jedem Fall bei jedem Makler verwendet werden. Ein guter Kundenservice zeichnet sich aber auch durch die Möglichkeit aus, verschiedene Sprachen zu sprechen.

Benutzerfreundlichkeit

Natürlich sollten auch die Website und die Plattform des Brokers benutzerfreundlich sein. Ohne eine angemessene Benutzerfreundlichkeit der Website ist es schwierig, die Instrumente zu nutzen und den maximalen Erfolg aus dem Handel zu ziehen. Die Benutzerfreundlichkeit einer Handelsplattform hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab:

  • Ein individuelles Dashboard
  • Übersichtliche Menüführung
  • Zugänglichkeit auf mobilen Geräten

Zunächst einmal sollten Sie natürlich keine Probleme haben, sich auf der Handelsplattform zurechtzufinden. Andernfalls könnten Sie beim Handeln versehentlich die falsche Taste drücken oder ganze Menüpunkte nicht finden. Entscheidend ist aber nicht nur die Gestaltung der Handelsplattform, sondern auch die Individualität.

Als Händler sollten Sie die Handelsinstrumente und Kryptowährungen im Auge behalten, die Sie bereits besitzen oder zu kaufen beabsichtigen. Individuelle Beobachtungslisten sowie ein personalisiertes Dashboard sind dabei hilfreich. Nachrichten, Charts und aktuelle Analysen zu einzelnen Handelsinstrumenten sollten dort zu finden sein.

Schließlich ist es auch wichtig, dass Sie von überall aus handeln können. Die besten Broker bieten daher auch eine App an, die sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar ist. Auf diese Weise verpassen Sie keine Kursschwankungen und können direkt über die App kaufen und verkaufen.

Niedrige Gebühren

Ein seriöser Broker zeichnet sich auch dadurch aus, dass die Preisstruktur relativ niedrig gehalten wird. Wenn Sie an der Börse oder mit Kryptowährungen handeln, wollen Sie schließlich Gewinne erzielen. Wenn Sie zu viel Geld für Gebühren ausgeben, sinkt Ihre Gewinnspanne erheblich. Ob ein Broker zu viel verlangt, können Sie in einem Broker-Vergleichstest herausfinden. Dazu sollten Sie sich bei verschiedenen Maklern umsehen und die Preise vergleichen. Der Durchschnitt kann auf diese Weise leicht ermittelt werden.

Bitcoin-Broker-Gebühren erklärt:

Beim Handel mit Bitcoins können die Kosten stark variieren. Grundsätzlich handelt es sich beim Handel mit Kryptowährungen oft um einen Spread. Diese kann bei einem Makler entweder fest oder variabel sein. Die Broker können jedoch auch beschließen, dass Sie einen festen Prozentsatz als Provision für den Handel mit Kryptowährungen berechnen. Beim Kauf von Bitcoin sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Gebühren so niedrig wie möglich sind. Eine Gebühr in Höhe des Spreads ist angemessen, aber Sie sollten keine zusätzlichen Gebühren zahlen müssen.

So fallen beispielsweise häufig Gebühren an, wenn Sie mit einer bestimmten Zahlungsmethode einkaufen oder abheben. Diese werden nicht direkt vom Makler, sondern vom Zahlungsdienstleister erhoben. Achten Sie daher auf die vom Broker angebotenen Zahlungsdienstleister und wählen Sie den besten Finanzdienstleister.

Schließlich kann der Broker auch andere Gemeinkosten haben, die unabhängig vom Kryptowährungshandel anfallen. Dazu gehören:

  • Rollover-Kosten
  • Pflegegebühren
  • Inaktivitätsgebühren
  • Rückzugskosten
  • Mindesteinlagen

Ein guter Broker zeichnet sich durch niedrige Gebühren und eine günstige Struktur aus.

Einzahlungen und Abhebungen mit einem Bitcoin-Broker und einer App

Um mit Kryptowährungen zu handeln, müssen Sie natürlich Einzahlungen und Abhebungen vornehmen. Hierfür stehen je nach Broker unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Allerdings ist es in der Regel möglich, mit einer Kreditkarte zu bezahlen. Das hat den besonderen Reiz, dass ja fast jeder eine Kreditkarte hat und man somit kein Konto bei einem Zahlungsdienstleister eröffnen muss.

Für manche Menschen bedeutet die Wahl einer Kreditkarte oder eines eigenen Kontos jedoch ein erhöhtes Risiko. In diesen Fällen bieten viele Broker auch die Möglichkeit, mit einer PrePaid-Karte Geld einzuzahlen und abzuheben. Das hat den Vorteil, dass Ihr Geld geschützt ist. Im Falle eines Betrugs kann nur das Geld auf Ihrer PrePaid-Karte entzogen werden. Andererseits bleibt Ihr Geld auf Ihrem Bankkonto sicher.

Anbieter von eWallet-Zahlungen werden immer beliebter. Dazu gehören Broker, insbesondere Finanzdienstleister wie PayPal, Neteller und Skrill. Diese Zahlungsanbieter sind auf Online-Transaktionen spezialisiert und können auch als PrePaid-Plattform genutzt werden. Es ist jedoch auch möglich, Konten mit Ihrem eigenen Bankkonto zu verknüpfen.

Einzahlungen und Abhebungen mit eWallet-Anbietern sind besonders einfach, schnell und sicher. PayPal zum Beispiel bietet seinen Kunden einen Käuferschutz und erstattet dem Käufer oder Anleger gegebenenfalls sogar sein Geld zurück.

Der Nachteil der eWallet-Anbieter ist jedoch, dass häufig Transaktionskosten anfallen. Dies ist jedoch im Wandel begriffen und kann nicht verallgemeinert werden.

Es stehen Ihnen also viele Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sie können selbst entscheiden, welche Zahlungsmethode für Sie geeignet ist. Einige Broker bieten sogar Coins wie Bitcoin, Ethereum oder andere Kryptowährungen als Zahlungsmittel an. Auf diese Weise ist es nicht nur möglich, mit Kryptowährungen zu handeln, sondern auch zu bezahlen.

Anmeldung zum Handel mit Bitcoins bei Online-Brokern

Der Handel mit Bitcoins kann also recht profitabel sein. Als bekannteste Kryptowährung genießt Bitcoin bei Anlegern besondere Aufmerksamkeit. Wo und wie Bitcoins gehandelt werden, sollte jedoch von jedem Anleger bewusst entschieden werden. Zum Beispiel können Bitcoins als Kryptowährung entweder über einen Differenzkontrakt mit einem Online-Broker oder über eine Börse gehandelt werden.

Wenn Sie sich für den Handel über einen Broker entscheiden, ist es wichtig, sich von einem seriösen Anbieter zu unterscheiden. Die besten Broker bieten Händlern eine gute Handelsplattform, eine gute Kostenstruktur, einen freundlichen Kundenservice und sichere Einlagen. Die fünf hier vorgestellten Broker können als seriös eingestuft werden und dienen als hervorragende Beispiele für geeignete Broker für den Handel mit Kryptowährungen.

Is Bitcoin Up reputable?

 4. Januar 2022      
 Bitcoin   

In recent years, a steadily growing number of professional traders and private investors have entered cryptocurrencies. Despite occasional slumps, Bitcoin and Co. continue to promise big profits. Especially in times of low interest rates and turbulence on the stock markets, digital currencies offer attractive investment opportunities.

Because private investors often have neither the necessary knowledge nor the time to get the most out of their investments on the global crypto exchanges, so-called crypto bots are all the rage. The programmes are supposed to help their users to make rich profits without having to invest an excessive amount of time.

One of the most prominent crypto-bots is Bitcoin Up. In the following report, you can find out what the software is all about and whether it actually delivers what it promises.

### Logo ###

What does Bitcoin Up do?

Bitcoin Up is a crypto bot. It is a programme that makes independent decisions on the cryptocurrency market based on algorithms and calculations. It uses the money that has been made available to it by its user.

The bot observes the market situation without interruption and waits for the price development to offer a favourable opportunity to buy cryptocurrencies. If the programme comes to the conclusion that the price has reached its peak based on the key figures, it sells again. The profit is therefore the difference between buying and selling.

Features & Functionality

### Key figures ###

How is Bitcoin Up used?

Bitcoin Up relieves investors of the time-consuming work of observing the market and constantly analysing price developments. Because the programme works around the clock, it is not necessary to sit in front of the screen all the time. Bitcoin Up is controlled by a series of settings. With these, the user can determine to a certain extent how the bot should behave and what risk it may take in its trades.

Otherwise, Bitcoin Up acts completely independently. From time to time, investors should check to see how the market situation has changed. If necessary, the settings of the programme can be changed at any time in order to adapt the strategy of the bot to the respective situation. Usually 30 minutes a day is sufficient for this.

### 3 steps ###

Is Bitcoin Up reputable?

The Bitcoin Up homepage and trading platform are free of viruses and other malware. The advertising for Bitcoin and trading bots can sometimes be quite striking. However, exaggerations are an integral part of advertising in all areas. What really matters is the functionality of the programme and the secure payout of profits.

Bitcoin Up can convince on both points. Because the bot makes all the important decisions on the market, even beginners can already make very convincing profits with the programme. It goes without saying that you won’t become a millionaire overnight. However, if you get involved with the programme and are willing to learn, you can quickly increase your financial reserves. Winnings are transferred to your account on time, so you don’t need to worry in this respect either.

What are the advantages and disadvantages of Bitcoin Up?

A big advantage of Bitcoin Up is that the programme can be used free of charge. Furthermore, the trading platform offers a so-called demo mode. This is a simulation that allows you to test all the functions of the bot without having to use real money on the real markets. The demo mode is particularly suitable for beginners and for testing new strategies.

Before using the programme, a minimum amount of EUR 250 must be deposited. This is the starting capital for later trades and not a fee. Because Bitcoin Up is web-based, no programme needs to be downloaded. There is also customer support.

The only real drawback is that it is not known who the founder of Bitcoin Up is.

Conclusion

Bitcoin Up is a powerful trading bot, which enables even beginners to generate convincing profits in a relatively short time. It outperforms many of its competitors in this respect. Overall, Bitcoin Up is to be recommended.

Sie denken, Bitcoin ist in einer Blase? Die echte Rallye steht bevor: Veteran Investor Bill Miller

 21. April 2021      
 Bitcoin   

Bitcoin hat in den letzten paar Monaten Bären geschlachtet. Seit dem Herbst letzten Jahres hat die Kryptowährung eine rasante Rallye hingelegt und Anfang des Monats ein neues Lebenszeithoch von 64.800 $ erreicht.

An diesem Punkt glauben die meisten Menschen, dass der schnelle Preisanstieg impliziert, dass Bitcoin Investor eine spekulative Blase ist, die schließlich platzen und Investoren in den finanziellen Ruin führen wird. Ein legendärer Investor ist jedoch anderer Meinung, da er glaubt, dass die führende Kryptowährung bereit ist, zu neuen Höhen aufzusteigen.

Bitcoin befindet sich nicht in einer Blase

Viele haben Bitcoin als die größte Blase in der Geschichte der Menschheit bezeichnet. Offen gesagt, wer kann es ihnen verdenken? Das Flaggschiff der Kryptowährung stieg von 0,06 $ im Jahr 2010 auf fast 65.000 $ am 14. April und ließ viele verblüfft zurück.

In einem Interview mit CNBC’s „The Exchange“ am 20. April, der Gründer und CEO von Miller Value Partners, Bill Miller, lieferte eine positive Einschätzung von Bitcoin durch die Feststellung, dass es nicht in einer Blase ist. „Ich glaube nicht, dass dies eine Blase überhaupt in Bitcoin. Dies ist jetzt der Beginn eines Mainstreaming von ihm,“ Miller sagte.

Obwohl Bitcoin hat seitdem korrigiert, um die $55,300 Region nach dem Schlagen einer neuen ATH, Miller ist überhaupt nicht verunsichert durch die jüngsten Abschwung. Seiner Meinung nach deutet die bullische Nachfrage- und Angebotsdynamik des Vermögenswertes darauf hin, dass es Raum für weiteren Aufschwung gibt.

„Das Angebot [von Bitcoin] wächst um 2% pro Jahr und die Nachfrage wächst schneller. Das ist alles, was Sie wirklich wissen müssen, und das bedeutet, dass es höher gehen wird.“

Bitcoin ist besser als Gold

Miller wies weiter darauf hin, dass Bitcoin aufgrund seiner notorischen Volatilität wahrscheinlich weiterhin starke Preisschwankungen erleben wird. In der Tat sagt er, dass diese Volatilität der Preis ist, den Investoren für die atemberaubende Performance der Münze zahlen müssen.

Obwohl es über 2.000 Kryptowährungen auf dem Markt gibt, von denen einige sogar den Bitcoin übertreffen, ist der milliardenschwere Fondsmanager nur an der Pionier-Kryptowährung interessiert, die er als das nächste Amazon sieht.

Miller teilt die Ansicht der meisten Experten, dass Bitcoin „digitales Gold“ ist. Während Gold ein $10 Billionen Vermögenswert ist und Bitcoin ein $1 Billion, meinte er, dass Bitcoin tatsächlich ein besseres Wertaufbewahrungsmittel ist als das Edelmetall. Der erfahrene Investor erklärte, dass die Vorteile der Portabilität, Teilbarkeit und andere Funktionen geben Bitcoin einen Vorteil gegenüber Gold.

„Es ist leicht zu transportieren und kann überall auf der Welt verschickt werden, wenn man ein Smartphone hat, also ist es eine viel bessere Version, als Wertaufbewahrungsmittel, als Gold.“

 

Vuoi acquistare azioni Coinbase ora? Ecco come ottenere visibilità prima del 14 aprile

 13. April 2021      
 Bitcoin   

Oltre all’acquisto di azioni Coinbase quando sono elencate, le parti al dettaglio possono scambiare l’azione del prezzo delle azioni Coinbase su FTX, ma non se si trovano negli Stati Uniti.

L’exchange di criptovalute Coinbase intende diventare pubblico tramite una quotazione diretta il 14 aprile, sulla base di informazioni recenti

Ciò significa che le azioni di Coinbase saranno disponibili per il trading sul Nasdaq, portando un’altra parte dello spazio crittografico nella finanza tradizionale.

Tuttavia, la confusione può accompagnare l’attività nel mondo finanziario tradizionale. Le aziende, gli investitori accreditati e altre entità si occupano di azioni e finanza in varie misure, ma per quanto riguarda i partecipanti al dettaglio di tutti i giorni? Se un trader al dettaglio desidera acquistare azioni Coinbase quando è elencato sul Nasdaq o desidera acquistarlo prima del giorno della quotazione, come fa a farlo?

„Con una quotazione diretta, nessuna società di intermediazione al dettaglio ha alcun ruolo in quella quotazione prima che sia disponibile in una borsa valori“, ha detto a Cointelegraph un portavoce del fornitore di servizi finanziari Fidelity. „La prima volta che un investitore al dettaglio ha accesso a un’azione che arriva in borsa tramite una quotazione diretta è quando è disponibile per tutti, proprio come le azioni esistenti, come AAPL, FB e MSFT.“

Il caso è lo stesso con l’elenco diretto di Coinbase, basato su un articolo di NerdWallet. Coinbase ha scelto „COIN“ come ticker di borsa, rivela un post sul blog di Coinbase .

Coinbase è cresciuta notevolmente dalla sua fondazione nel 2012. Nel 2018, Coinbase ha tenuto una valutazione di $ 8 miliardi dopo aver eseguito un round di finanziamento in cui ha ottenuto $ 300 milioni. Il primo trimestre del 2021 ha prodotto numeri favorevoli per l’outfit, durante il quale le entrate di Coinbase hanno totalizzato $ 1,8 miliardi , un massimo per l’azienda.

Coinbase sta conducendo una quotazione diretta, non un’IPO

Gli elenchi diretti differiscono dalle offerte pubbliche iniziali in una serie di aree chiave, incluso il coinvolgimento dei sottoscrittori, sebbene entrambi fungano da via per le aziende per diventare pubbliche. Le offerte pubbliche iniziali coinvolgono i sottoscrittori, mentre gli elenchi diretti no. „Un sottoscrittore è qualsiasi parte che valuta e si assume il rischio di un’altra parte a pagamento“ , spiega Investopedia , aggiungendo:

“La commissione pagata a un sottoscrittore spesso assume la forma di una commissione, un premio, uno spread o un interesse. I sottoscrittori svolgono un ruolo fondamentale in molti settori del mondo finanziario, tra cui il settore dei mutui, il settore assicurativo, i mercati azionari e alcuni tipi comuni di negoziazione di titoli di debito „.

Coinbase ha presentato istanza di quotazione presso la Securities and Exchange Commission degli Stati Uniti verso la fine del 2020. La società aveva inizialmente pianificato la quotazione diretta a marzo, ma l’exchange ha spinto l’evento ad aprile dopo aver ricevuto e liquidato una penale di 6,5 milioni di dollari dagli Stati Uniti. Commodity Futures Trading Commission. La multa è derivata dalle affermazioni dell’agenzia governativa secondo cui Coinbase non ha riportato correttamente il volume di scambio. La multa includeva anche che un lavoratore giocherellava con i numeri del volume di scambio tramite „auto-negoziazione“.

Krakenin käyttäjät vaativat hyvityksiä flash-crash-selvitystiloista

 8. März 2021      
 Bitcoin   

Krakenin marginaalikauppiaat ovat raivoissaan sen jälkeen, kun flash-kaatuminen laukaisi tukkumyyjäiset selvitykset, kun pörssi ei ollut käyttäjien käytettävissä.

Krakenin käyttäjät vaativat korvausta sen jälkeen, kun pörssiin lokalisoidut väkivaltaiset flash-kaatumiset johtivat velkaantuneiden kauppojen purkautumiseen kriittisten markkinoiden ympäri kirjattujen jyrkien retracementien keskellä 22. helmikuuta

Helmikuun 22. päivä nähtiin sekä Bitcoin Up että Eetterin ( ETH ) historian suurin yksittäinen päivittäinen kynttilä lineaarisen arvon mukaan, kun BTC pudotti noin 9 500 dollaria 57 500 dollarista, kun taas ETH laski 400 dollarilla 1 940 dollarista 24 tunnin aikana Coinbasessa .

Vaikuttaa kuitenkin siltä, ​​että heikon ostotuen ja kaskadoitujen selvitystilojen yhdistelmä johti erityisen raskaisiin tappioihin Krakenissä – BTC laski 22% alle 45 000 dollariin, kun taas ETH laski 64% löytääksesi tukea vain 700 dollaria.

Subreddit r / Krakensupportin julkinen reaktio on nähnyt monien kauppiaiden ilmaisevan turhautumisensa. Jotkut kauppiaat uhkaavat jopa järjestää oikeustoimia pörssiä vastaan, ja Reddit-käyttäjä u / dtk6802 väittää menettäneensä suurimman osan henkisäästöistään välähdyksen aikana:

”Menetin suurimman osan elämäni säästöistä enkä ole saanut vastausta ihmiseltä. Luulisin, että he hyvittävät tai menettävät kaikki asiakkaansa. Olen sairas vatsaani, mutta liityn oikeudenkäyntiin runsaalla todisteella (kuvakaappauksilla), ellei sitä palauteta. “

Joidenkin lasku näyttää kuitenkin ylittäneen tappiot ja velkaantumisen, ja Reddit-käyttäjä u / GoEers304 väittää tasapainonsa osoittavan, että he ovat nyt velkaa Krakenille rahaa flash-kaatumisen seurauksena.

”Jotenkin olen nyt velkaa heille 120 dollaria. Kuinka tili menee negatiiviseksi? Minulla oli runsaasti liikkumavaraa kattamaan kaikki muut alustapisarat, mutta kuka voi kattaa 90 prosentin väärän pudotuksen? “ he sanoivat.

Huolimatta Krakenin käyttäjien vaatimista korvauksista flash-kaatumisista, sosiaalisen median kommentit viittaavat siihen, että pörssi ei korvaa kauppiaille menetyksiä

Suojautumiseksi tukkumyynnin lopettamisilta äkillisten ja paikallisten äkillisten kaatumisten varalta, monet salausjohdannaiset ovat jo pitkään käyttäneet indeksihintaa marginaalikutsujen määrittämiseen.

Vaikka muut alustat kärsivät samalla tavalla äkillisistä kaatumisista, erityisesti Etherin pudotessa Nexoon, kaupankäyntialusta on ilmoittanut Twitterissä, että he palauttavat käyttäjille pudotuksen aikana aiheutuneet tappiot:

Selvitykset eivät ole olleet harvinaisia ​​viimeaikaisen salauksen hintavaihtelun keskellä. Helmikuun 15. päivänä noin 11%: n lasku Etherin hinnassa aiheutti 1,89 miljardin dollarin arvosta selvitystilaa laajemmilla salausmarkkinoilla. Suurin osa selvitystiloista tapahtui Binancessa, 336 miljoonan dollarin arvosta Eteriä ja 55 miljoonan dollarin arvosta BTC: tä pyyhittiin käyttäjien saldoista.

General Motors dit qu’elle pourrait envisager de payer

 13. Februar 2021      
 Krypto   

General Motors dit qu’elle pourrait envisager de payer la CTB à l’avenir

Ces derniers temps, Bitcoin a marqué de son empreinte le secteur financier. Cela est potentiellement dû à l’activité récente de la société de voitures électriques Tesla, qui a acheté pour 1,5 milliard de dollars de cette monnaie au cours de la semaine dernière. La société étudie également la possibilité d’autoriser le bitcoin comme moyen de paiement pour les biens et services. General Motors – l’un des principaux concurrents de Tesla – a déclaré que, bien qu’il Bitcoin Evolution n’investira pas de sitôt dans le numérique, il surveillera de près la demande des clients et envisagera d’autoriser l’achat d’articles par l’intermédiaire de sa société avec BTC à l’avenir.

General Motors se contentera de surveiller Bitcoin

Bitcoin, lorsqu’il a été créé, n’a pas été conçu pour être un outil financier spéculatif comme il l’est aujourd’hui. Il a plutôt été conçu pour être une monnaie de paiement que l’on peut utiliser à la place des monnaies fiduciaires ou des cartes de crédit et de débit.

Malheureusement, cet actif s’est révélé extrêmement volatile au fil des ans, ce qui a fini par entraver les projets de Satoshi Nakamoto. La monnaie n’est pas acceptée par la plupart des détaillants et, bien que certains d’entre eux aient appris à dire „oui“ aux paiements par carte de crédit, comme Overstock.com, ce n’est certainement pas la norme.

Mais les choses semblent avoir changé ces derniers jours. Tesla étudie la possibilité d’autoriser le bitcoin comme moyen de paiement. Twitter a annoncé la même chose, et il semble maintenant que General Motors soit le prochain à envisager le bitcoin comme moyen de remplacement du dollar américain.

La PDG de General Motors, Mary Barra, a fait la déclaration suivante :

Nous n’avons pas l’intention d’investir dans les bitcoins, donc point final. C’est quelque chose que nous surveillerons et évaluerons, et s’il y a une forte demande des clients pour ce produit à l’avenir, rien ne nous empêche de le faire.

L’idée que General Motors envisage les possibilités de paiement de bitcoin est un pas dans la bonne direction, mais l’entreprise a également clairement indiqué qu’elle n’envisageait pas d’investir dans cet actif dans un avenir immédiat. Cela suggère qu’il y a encore un frein à la manière dont les investisseurs institutionnels envisagent potentiellement le bitcoin.

Le soutien des institutions n’est pas encore complet

Il est assez facile de se laisser prendre à l’idée que des entreprises comme Tesla et MicroStrategy ont acheté cet actif à coups de milliards. D’autres sociétés – de Square à MassMutual – ont également investi pas mal dans la principale monnaie numérique du monde en fonction de la capitalisation boursière, mais le fait que GM se montre si résistant suggère que la réputation de bitcoin n’est pas encore totalement améliorée.

En outre, il semble que de nombreuses sociétés qui investissent dans les bitcoins reconnaissent que cette activité reste assez risquée, Tesla ayant averti les investisseurs dans sa dernière déclaration à la Securities and Exchange Commission (SEC) que les bitcoins restent un actif très volatil.

Ethereum’s DeFi Madness – $ 21 Billion, a War Chest that just keeps getting bigger!

 7. Januar 2021      
 Bitcoin   

A good start to the year for DeFi – We have become too accustomed to seeing Bitcoin Blueprint being in the headlines of crypto news for a long time. DeFi is not left out, however. Eh yes ! After a crazy year 2020, she has just broken a new record.

$ 21 billion, just that!

It’s been almost a month since the bull run started , with Bitcoin’s previous ATH passing on December 16.

Much of the altcoins have since followed the trend and obviously DeFi hasn’t been left behind. Indeed, projects, such as Aave, Loopring or even Uniswap, have seen the price of their token increase .

Having emerged in 2019, it was not until 2020 to see the DeFi ecosystem explode

The enthusiasm was general, both on the side of the projects that have multiplied, and the funds involved.

At the same time, the total value involved in DeFi has just broken a new record , reaching $ 21.9 billion . This equates to an increase of 3,500% over the past year.

However, it should be noted that this increase is mainly due to the rise in prices. Indeed, when we look at the funds involved in ETH or BTC, the latter have rather tended to decline.

Nieuwe Van Eck Bitcoin Note Geeft Hoop aan Handelaren

 3. Januar 2021      

Van Eck Associates Corp. heeft een bitcoin exchange-traded note geïntroduceerd op een Duitse crypto-beurs. Het handelsplatform staat bekend als de Deutsche Boerse Xetra Exchange, en het bedrijf probeert te profiteren van de cryptogolf die de afgelopen maanden is opgezwollen en hoger is geworden.

Van Eck blijft vooruitgaan

Van Eck is er altijd geweest om bitcoin te duwen wanneer mensen het het meest nodig hadden. Vorig jaar werd het bedrijf alom beschouwd als de koploper als het ging om het verkrijgen van een bitcoin exchange-traded fund (ETF) goedgekeurd door de Securities and Exchange Commission (SEC).

Helaas is het niet helemaal gelukt zoals het bedrijf of de cryptohandelaren hadden gepland, maar de leidinggevenden hebben duidelijk laten zien dat ze niet opgeven, en ze zullen er altijd zijn om ervoor te zorgen dat crypto zijn moment in de schijnwerpers komt te staan.

Deze keer is het niet anders. In de afgelopen zes of zeven maanden is cryptografie gezien als een soort „veilige haven“, gezien alle economische uitdagingen waar de wereld voor staat. De coronaviruspandemie kwam in maart op de deuren van financiële instellingen terecht, waardoor voorraden, edelmetalen en natuurlijk bitcoin binnen enkele weken in elkaar storten.

Echter, met al het andere relatief langzaam om te herstellen, de digitale activa was snel om te profiteren van de chaos en het gebrek aan orde dat was het maken van zijn weg door de moderne samenleving, en het was niet lang (slechts ongeveer twee maanden) voordat de munt weer in vorm, springen van onder de $ 4.000 mark tot ongeveer $ 9.000 in het begin van mei.

Van daaruit hebben de mensen de cryptocurrency in een nieuw licht gezien. Ze zien het nu als een hedge-instrument; iets dat hun portefeuilles kan diversifiëren en hun rijkdom stabiel kan houden in tijden van inflatie en economische onrust. Fiat-valuta’s blijven lijden terwijl de aandelenmarkt op en neer is gegaan. Bitcoin en crypto zijn echter al enige tijd relatief stabiel.

Dingen stabiel houden

Van Eck’s nieuwe crypto-biljet is volledig geïnvesteerd in bitcoin, en heeft momenteel ongeveer 2 miljoen dollar aan totale activa op het moment van schrijven. Het is gedeeltelijk verzekerd en wordt in de koelcel bewaard, zodat het veilig is en beschermd tegen hacks en kwaadwillige actoren. Gabor Gurbacs – directeur digital asset strategy bij Van Eck – gaf in een recent interview commentaar:

De volgende fase van de groei van bitcoin en digitale activa vereist goed gereguleerde toegangsvehikels die passen in de gevestigde financiële markten. Crypto is met name sinds oktober in opmars, aangezien dit de maand was waarin bitcoin een nieuwe relatie met PayPal heeft aangeknoopt.

Het digitale betalingsplatform kondigde aan dat het gebruikers in staat zou stellen om crypto te kopen via zijn systeem en mogelijk items en diensten aan te schaffen met digitale middelen. Op dat moment werd bitcoin verhandeld voor iets meer dan $10.000 na een bijzonder bearish september, hoewel het niet lang duurde voordat de activa stegen tot $13.000.

Análise e visão geral dos preços Crypto 1º de janeiro: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Binance Coin & Polkadot

 3. Januar 2021      
 Bitcoin   

Bitcoin

Bitcoin fixou um novo ATH hoje em $29.688 (Coinbase) depois de ver um aumento de preços de 23% durante a semana passada. A moeda penetrou além dos $24.000 na última sexta-feira e continuou mais alta durante o fim de semana. Na quarta-feira, a Bitcoin continuou a subir mais de $28.000 e continuou nos dias seguintes para estabelecer a nova ATH hoje.

Com o recente impulso de alta no mercado, a Bitcoin poderia ultrapassar os cobiçados $30.000 durante a semana seguinte.

Olhando para o futuro, o primeiro nível de resistência situa-se em US$ 30.000. Em seguida, US$ 30.500 e US$ 31.000. Além de $31.000, a resistência adicional é encontrada em $31.600, $32.000 e $32.900 (Extensão de fibra a longo prazo de 1.618).

Por outro lado, o primeiro nível de suporte está em $28.732. Em seguida, $28.000, $27.163, $26.000 e $25.000 (.382 Fibra).
Ethereum

O Ethereum viu seu próprio aumento de preços de 19% esta semana, já que a moeda é negociada perto de $740. A moeda subiu de volta acima de $600 na última sexta-feira e continuou mais alta durante o fim de semana para quebrar a resistência em $675 (fibra .786 em baixa). Na segunda-feira, a ETH continuou além dos $700, pois alcançou a resistência a $750 (Fibra .886 em baixa) até quarta-feira.

A partir daí, a ETH tem lutado para quebrar além da resistência de $750, mas está fazendo bem em manter o suporte em $730.

Seguindo em frente, se os compradores empurrarem mais alto, o primeiro nível de resistência fica em $750. Em seguida, $780, $790 (1,272 FIb Extensão), $800 e $816 (1,414 Extensão de fibra). Espera-se uma resistência adicional de $840, $855, e $880.

Contra Bitcoin, o Ethereum se recuperou do apoio em 0,024 BTC na última sexta-feira. Continuou a subir durante o fim de semana e encontrou a resistência em 0,027 BTC (baixa 0,382 Fibra Retracement) na segunda-feira.

A ETH não conseguiu quebrar acima da resistência de 0,027 BTC durante toda a semana e eventualmente rolou e se dirigiu para baixo. Caiu abaixo de 0,026 BTC ontem para atender o suporte atual em 0,025 BTC (queda de 1,272 Extensão de Fibra) hoje.

Olhando para o futuro, se os ursos recuarem abaixo de 0,025 BTC, o primeiro nível de apoio é esperado em 0,0245 BTC (julho de 2020 Lows). Isto é seguido por 0,024 BTC, 0,0237 BTC, e 0,023 BTC.

Por outro lado, o primeiro nível de resistência está em 0,026 BTC. Este é seguido por 0,027 BTC (Fibra de 0,382 em baixa), 0,028 BTC, 0,0285 BTC (Máxima Fev 2020).

Ripple

O XRP sofreu outra queda precipitada de preço de 30% esta semana, já que negocia a $0,0239. Ele subiu abaixo deste nível durante os dois dias anteriores e chegou a atingir um pico de US$ 0,171 na terça-feira, onde encontrou apoio em julho de 2020.

Felizmente, os compradores se reagruparam a partir deste nível baixo e começaram a tentar se recuperar para o XRP, uma vez que este subiu acima do nível mínimo de novembro de 2020 a $0,219 hoje para se aproximar de $0,24.

Seguindo em frente, se os compradores continuarem a subir, o primeiro nível de resistência fica em $0,254. Em seguida, US$0,3 (Fibra .236 em baixa), US$0,325 (EMA de 200 dias) e US$0,35 (Máximas de fevereiro de 2020).

Alternativamente, o primeiro nível de apoio fica em $0,219 (Nov 2020 Mínimo). Em seguida, $0,2, $0,171 (baixa de julho de 2020), e $0,15.

O XRP também lutou contra o Bitcoin, pois caiu de 1400 SAT para chegar a 695 SAT (baixa de 1,414 Fib Extension) ontem. Felizmente, a moeda se recuperou daqui ontem e está começando a subir, uma vez que ela negocia a 812 SAT.

Seguindo em frente, se os compradores puderem continuar a subir, o primeiro nível de apoio forte está localizado a 1000 SAT. Segue-se 1200 SAT (dezembro 2017 Lows), 1425 SAT, e 1550 SAT (novembro 2020 low).

Por outro lado, o primeiro nível de apoio é esperado em 750 SAT. Este é seguido por 695 SAT, 590 SAT, e 440 SAT.

Moeda de Binância

A Binance Coin viu um bom aumento de preços de 15% esta semana, já que a moeda agora é negociada a $38,26. A moeda estava sendo negociada a $32 na última sexta-feira, quando começou a subir. Na segunda-feira, alcançou a resistência a $35,83 (Retracção de Fibra .886 em baixa).

Esta resistência foi penetrada na terça-feira, quando o BNB subiu mais acima da alta de 2019 a $39,61 para fixar um novo ATH em $40. Infelizmente, os compradores não puderam continuar acima dos $40, o que resultou em uma queda do BNB no suporte de $36,81 (.236 Fib) ontem. Desde então, o BNB saltou mais alto para negociar a $38,26.

Olhando para o futuro, se os touros empurrarem mais alto, os dois primeiros níveis de resistência são esperados em $39,61 e $40. Além de $40, a resistência está localizada em $41,25, $42,66 e $44. Isto é seguido por $45, $46,16 e $48,30.

Crypto Long & Short: Warum einige Investoren Bitcoin so falsch erhalten und was das über seine Stärken aussagt

 27. Dezember 2020      
 Bitcoin   

Es ist frustrierend. Aber gleichzeitig auch interessant.

In den letzten Wochen habe ich zwei angesehene Investmentmanager sagen hören, dass sie nicht an die Angebotsgrenze von Bitcoin glauben. Wenn es einfach ist, eine weitere Bitcoin (BTC, +0,28%) zu spinnen, so behaupten sie, dann gibt es wirklich keine Begrenzung. Die meisten von Ihnen, die dies lesen, werden zu diesem Zeitpunkt die Augen verdrehen, aber da dies von einigen klugen Leuten offenbar eine fest verankerte Ansicht ist, sollten wir tiefer graben.

Wir werden feststellen, dass es um mehr geht als um mangelnde Forschung.

Sehen wir uns zunächst einmal an, was die beiden Investmentmanager, auf die ich mich beziehe, tatsächlich gesagt haben.

Dies stammt aus dem Blogbeitrag des Investmentforschers und ehemaligen Hedge-Fonds-Managers Jesse Felder von vor ein paar Wochen (meine Hervorhebung):

„Bitcoin-Gläubige verlassen sich voll und ganz auf die Idee, dass Bitcoin nur begrenzt verfügbar ist, was sie weitaus attraktiver macht als Fiat-Währungen, die wie verrückt von Zentralbankern auf der ganzen Welt gedruckt werden. Bitcoin hat sich jedoch bereits mehrfach hart abgezweigt und die Anzahl und Art der im Umlauf befindlichen Bitcoins vervielfacht. Wenn man alle harten Abzweigungen, die Bitcoin seit seiner Entstehung durchlaufen hat, zusammenzählt, ist die Zahl der Bitcoins insgesamt sogar schneller gewachsen als die Zahl der Dollar. Das ist eine Tatsache.“

Und auf dem Markt- und Investment-Podcast The End Game diese Woche sagte der Investment-Manager und Schriftsteller Fred Hickey (noch einmal, meine Betonung):

„Die Krypto-Währung Nummer fünf ist Bitcoin Cash! Die Nummer 12 der größten ist Bitcoin SV – es gibt für diese Dinge keine Grenzen. Wenn Bitcoin zu teuer würde, würden sie einfach zu einer anderen gehen. Das sind Spekulanten, sie häufen alles an, was Kryptowährungen sind“.

Im Moment ignorieren wir die abfälligen Implikationen, dass der Markt für Bitcoin vollständig von Spekulanten beherrscht wird und dass Spekulanten nicht wissen, wie sie forschen sollen (weil diese Behauptungen einfach zu fadenscheinig sind, um sich überhaupt damit zu befassen). Konzentrieren wir uns stattdessen auf die irregeleitete Idee, dass neue Bitcoin-Blockketten gesponnen werden können, wann immer wir wollen.

Und lassen Sie uns tiefer gehen, warum dieses Missverständnis fortbesteht und was das über die Rolle von Bitcoin in unserer Entwicklung aussagt.

Nicht so schnell

Die meisten von Ihnen sind mit den Kryptomärkten vertraut genug, um zu wissen, dass Bitcoin einzigartig ist. Aber haben Sie viel darüber nachgedacht, warum?

Es ist nur zum Teil die Technologie. Der Blockchain-Code ist quelloffen und kann kopiert und angepasst werden, um neue bitcoin-ähnliche Anlagen zu erstellen. Aber ganz gleich, wie sie sich selbst nennen, sie sind nicht Bitcoin. Bitcoin Cash (BCH, -1,07%) hat die Blockgröße erhöht, was einen größeren Durchsatz auf Kosten eines höheren Zentralisierungsgrades ermöglicht. Bitcoin SV (BSV, -1,45 %) erhöhte die Blockgröße erneut um ein Vielfaches.

Aber haben Sie jemals einen institutionellen Anleger ausführlich darüber sprechen hören, wie die SegWit-Skalierungslösung von Bitcoin ihnen mehr Vertrauen in die Sicherheit der Dezentralisierung gibt als die satten 128 MB-Blöcke von Bitcoin SV? Ich bin mir sicher, dass das passiert ist; aber ich glaube nicht, dass die Skalierbarkeit ein entscheidendes Investitionskriterium ist. Es sind nicht die Bitcoin-spezifischen Merkmale, die dafür sorgen, dass Gelder in die BTC fließen.

Es sind die Netzwerkeffekte. Ich beziehe mich nicht auf den Metcalfe’s Law-Effekt jedes zusätzlichen Knotens. Ich spreche auch nicht von den Vorteilen, die sich daraus ergeben, dass mehr Menschen Bitcoin erhalten (obwohl das nicht unbedeutend ist). Ich spreche von der Marktinfrastruktur und den Dienstleistungen, die rund um den Vermögenswert mit dem höchsten Volumen entstehen: die Rampen, ausgeklügelte Plattformen, professionelle Verwahrung, komplexe Derivate und, noch wichtiger, die Liquidität. Kleinere Vermögenswerte, so beeindruckend ihre Blockgröße auch sein mag, sind risikoreicher. Das ist den Anlegern wichtig, und deshalb bezweifle ich sehr stark, dass sie, egal wie teuer BTC wird, einfach in BCH oder BSV rotieren werden.

Diese Markt-Netzwerkeffekte, kombiniert mit den Eigenschaften und dem Potenzial der zugrunde liegenden Technologie, sind der Grund dafür, dass sich professionelle Anleger derzeit auf BTC konzentrieren.

Ich versuche zu verstehen

Warum ist es für sonst kluge Investoren schwer, das zu erkennen? Hier wird es interessant.

Um zu sehen, warum, müssen wir über den Mangel an Forschung und das fehlende Interesse hinausblicken. Dahinter steht die Annahme, dass die traditionellen Investitionsparadigmen immer noch Bestand haben.

Dazu gehört vor allem die nicht unvernünftige Überzeugung, dass Technologie replizierbar ist und dass Netzwerkeffekte zu einem frühen Zeitpunkt nicht unbedingt von Dauer sind. MySpace verlor gegen Facebook, Google war nicht die erste Suchmaschine. Für traditionelle Investoren ist es schwer zu verstehen, dass Bitcoin kein Geschäft ist, und ein besseres Marketing von Konkurrenten wird wahrscheinlich keinen wesentlichen Unterschied machen.

Für traditionelle Investoren ist es auch schwer, über Technologie im gleichen Rahmen wie natürliche Elemente nachzudenken. Schließlich sind Elemente einfach so. Ihre Zusammensetzung kann sich nie ändern. Darüber hinaus kann von ihrem Einsatz abgeraten werden, aber sie können niemals ausgerottet werden.

Technologie hingegen wird von jemandem nach gewählten Spezifikationen geschaffen, um eine bestimmte Rolle zu erfüllen. Wir können sie dazu bringen, das eine oder andere zu tun, und manchmal wird sie für etwas ganz anderes als das, was wir beabsichtigt haben, eingesetzt, aber das ist der Markt für Sie. Technologie ist in ihrer Zusammensetzung und ihrem Zweck fast unendlich formbar. Sie ist auch wankelmütig, unterliegt im Allgemeinen den Launen der Mächtigen und wird von den widersprüchlichen Drängen nach Kontrolle und Ermächtigung angetrieben.

Bis Bitcoin.

Bitcoin wurde von jemandem geschaffen, aber wir wissen nicht, von wem, also gibt es niemanden, auf den wir als Verantwortlichen hinweisen können. Bitcoin wird ständig von einer kleinen Armee von Entwicklern mit unterschiedlichem Hintergrund und aus verschiedenen Finanzierungsquellen aktualisiert und optimiert, aber es kann nicht grundlegend verändert werden ohne einen Konsens im Netzwerk, was nur möglich wäre, wenn seine Größe auf einen kleinen Bruchteil der heutigen schrumpfen würde. Und von seiner Verwendung kann abgeraten werden, aber Bitcoin kann nicht abgeschaltet werden. All dies verleiht Bitcoin – einer Technologie – einen merkwürdig elementaren Status.

Hier liegt eine nicht allzu lächerliche mentale Trennung. Die beiden oben erwähnten Investoren haben ausführlich über Gold geschrieben und verstehen instinktiv den Wert der natürlichen Unveränderlichkeit und Knappheit. Zu akzeptieren, dass eine Technologie ähnliche Eigenschaften haben kann, ist für die meisten eine große Herausforderung.

Aber das Verständnis des Unterschieds zwischen Bitcoin und anderen Technologien sowie der Ähnlichkeiten zwischen Bitcoin und Gold ist wesentlich, um zu begreifen, wie wichtig ihre Entwicklung ist. Es geht nicht nur um den Inflationsschutz, den die Knappheit und Dezentralisierung von Bitcoin bietet. Es geht um die Zivilisation.

Die Entstehung der Metallurgie war nach vielen Theorien ein Auslöser für die Entwicklung einer komplexen Gesellschaft. Es ist durchaus möglich, dass das Aufkommen von Kryptotechnologien der Katalysator für eine weitere gesellschaftliche Umstrukturierung sein wird. Wir haben diese ungeheuerlichen Behauptungen bereits von Technologiebefürwortern gehört. Aber wir hatten noch nie zuvor eine Technologie mit elementaren Eigenschaften, die in einer technikreichen Ära entstand, die reif für Katalysatoren war, zu einer Zeit, die von so vielen anderen gesellschaftsverändernden Trends und Ereignissen überschattet wurde.

Diese Verwirrung darüber, was Bitcoin ist, wird von vielen geteilt, aber bei weitem nicht von allen. Der renommierte Investor Paul Tudor Jones zeigte diese Woche, dass er es versteht, als er sagte:

„Wenn ich wirklich raten müsste, wie die Zukunft [von Krypto] aussehen wird, würde ich vermuten, dass sie ähnlich wie der Metallkomplex sein wird – wo es „kostbare Krypto“ gibt, die Bitcoin sein könnten … Und es wird transaktionale Kryptowährungen geben, zusammen mit den Staaten, und sie könnten eher wie die Industriemetalle sein.

Im Laufe der Geschichte werden tiefgreifende Transformationen vom Mainstream gewöhnlich erst lange nach dem Beginn der Veränderungen bemerkt. Wenn traditionelle Investoren uns mit ihrer Ignoranz und mangelnden Forschung verwirren, sollten wir versuchen zu verstehen, warum. Und, was noch wichtiger ist, wir sollten schätzen, was das über die Tiefe und Subtilität neuer Definitionen und neuer Paradigmen aussagt, die in den kommenden Turbulenzen Wert und Gesellschaft definieren werden.

Weiß schon jemand, was vor sich geht?

Die US-Aktien kletterten auf Allzeithochs und die Renditen des US-Finanzministeriums stiegen sprunghaft an, während der Dollar fiel, nachdem sich die COVID-19-Statistik verschlechterte und die immer noch hohe US-Arbeitslosigkeit die Erwartungen auf weitere föderale Anreize stützte.

Dieser unerbittliche Anstieg ungeachtet der schlechten Wirtschaftsaussichten macht mich nervös. Es ist nicht nur die Abkopplung der Märkte von der Realität auf der Hauptstraße; es ist auch, dass der Marktkonsens im Allgemeinen ein Zeichen dafür ist, dass sich die Dinge bald ändern werden. Aber bei so viel Unterschiedlichem in diesem Jahr, wer weiß schon, wann die Anleger dies erkennen werden, oder ob es sie überhaupt interessiert, wann sie es tun.

Auch Bitcoin setzte seine Rallye fort, erholte sich von dem Einbruch vor einer Woche und verzeichnete erneut Gewinne, die die Aktien blutleer erscheinen ließen. Es scheint immer noch der Eindruck zu bestehen, dass dieser Anstieg nichts mit der von Hype und Spekulation getriebenen Rallye von 2017 zu tun hat. (Unser Monatsbericht für November befasst sich mit einigen der Unterschiede).

Es wird mit Sicherheit Höhen und Tiefen geben. Aber dieses Mal ist der Markt ganz anders: reifer, liquider und vielfältiger. Ganz wie seine neuen Teilnehmer.